Privilegierte Accounts kontrollieren und überwachen, Insider-Bedrohungen minimieren

Vor- und Weitsicht sind oberstes Gebot für IT-Sicherheitsexperten, um aufkommende Bedrohungen und Angriffe rechtzeitig erkennen zu können. Dabei müssen sie nicht nur externe Bedrohungen im Auge behalten, sondern auch Vorgänge im Inneren des Unternehmens. Neben böswilligen Auftragnehmern mit autorisiertem Zugriff können ehemalige Mitarbeiter, die weiterhin privilegierten Zugriff auf geschäftskritische Systeme besitzen, ebenso eine Insider-Bedrohung darstellen wie aktuelle Mitarbeiter, die ihren Zugriff mit oder ohne böse Absichten missbrauchen. Mindestens 38 Prozent aller Kompromittierungen sind die äußerst kostspielige Folge dieser „hausgemachten“ Risiken.

Um das Risiko interner Bedrohungen zu senken und mögliche Schäden zu begrenzen, sollten Unternehmen sich für Sicherheitslösungen für Privileged Accounts entscheiden, die einen Schutz vor Insider-Bedrohungen bieten. Mit der umfassenden Privileged-Account-Sicherheitslösung von CyberArk können Unternehmen Benutzerrechte begrenzen und den Zugriff auf privilegierte Accounts kontrollieren, um die Gefahr eines Insider-Angriffs zu verringern. Die Bedrohungsanalyse in Echtzeit hilft zusätzlich bei der Erkennung von Insider-Bedrohungen. Mit den zuverlässigen Threat-Protection-Funktionen lassen sich bösartige Aktivitäten schnell aufdecken und das Risiko von Angriffen deutlich senken.

Vorteile:

  • Beschränken Sie den Zugriff auf privilegierte Accounts auf autorisierte Benutzer.
  • Benutzer können keinenicht genehmigten erhöhten Berechtigungen
  • Gewährleisten Sie eine hohe Verantwortlichkeit bei der Nutzung privilegierter Accounts durch die Überwachung von Kontozugriffen und Aktivitäten.
  • Ein detaillierter, manipulationssicherer Audit-Trail zu Privileged-Account-Aktivitäten unterstützt Sie auch bei forensischen Analysen.
  • Anomale Aktivitäten, die auf einen laufenden Insider-Angriff hindeuten könnten, werden schnell erkannt und gemeldet.