Aktivitäten privilegierter Benutzer überwachen und aufzeichnen

Administratoren benötigen tagtäglich Zugriff auf privilegierte Benutzerkonten, um Systeme zu warten, Upgrades durchzuführen und Fehler zu beheben. Jedoch können sie ihre Rechte auch missbrauchen, um unbefugten Zugriff auf sensible Daten zu erlangen oder Schäden in der IT-Umgebung zu verursachen. Um einem solchen Rechtemissbrauch durch autorisierte Benutzer vorzubeugen und bösartige Aktivitäten zu erkennen, die auf ein kompromittiertes Konto hinweisen könnten, müssen Unternehmen sämtliche Aktivitäten in privilegierten Sessions aufzeichnen und überwachen.

Mit Lösungen von CyberArk können Sicherheitsteams die Aktivitäten von Benutzern während privilegierter Sessions erfassen und nachverfolgen und so die unbefugte Nutzung privilegierter Accounts aufdecken und verhindern. Durch die Überwachung privilegierter Sessions in Echtzeit lassen sich verdächtige Aktivitäten umgehend erkennen und Sessions remote beenden, um mögliche Schäden einzudämmen. Zusätzlich werden durchsuchbare Audit-Protokolle und Session-Aufzeichnungen in einem zugriffssicheren Datentresor gespeichert, sodass privilegierte Benutzer Verläufe nicht bearbeiten oder löschen können. Audit- und Sicherheitsteams können diese Aufzeichnungen und Protokolle einfach überprüfen, um den genauen Zeitpunkt eines Ereignisses zu ermitteln und ein klares Verständnis von Umfang und Schweregrad eines Vorfalls zu erlangen.

Die Funktionen für Session-Überwachung und -Aufzeichnung sind vollständig in die CyberArk Privileged Account Security Lösung integriert. So können Unternehmen eine Komplettlösung für aktiven Schutzumfassende Überwachung und schnelle Bedrohungserkennung über eine einheitliche Infrastruktur mit einer zentralen Managementkonsole implementieren.

Vorteile:

  • Die verstärkte Überwachung von Aktivitäten in privilegierten Sessions hält autorisierte Benutzer vom Missbrauch ihrer Rechte ab.
  • Sicherheitsteams können dank der Session-Überwachung in Echtzeit verdächtige Aktivitäten umgehend erkennen und beenden.
  • Mithilfe durchsuchbarer Audit-Protokolle und Session-Aufzeichnungen können Audit- und Sicherheitsteams spezifische Ereignisse schnell ermitteln, um genau nachzuvollziehen, welcher Benutzer wann welche Aktion ausgeführt hat.
  • Selbst versierte Benutzer können dank der zugriffssichereren Speicherung von Audit-Protokollen und Session-Aufzeichnungen ihre Spuren nicht verwischen.
  • Die Jump-Server-Architektur ermöglicht eine umfassende und agentenlose Überwachung und Aufzeichnung von Sessions und isoliert zugleich Zielsysteme von möglicherweise infizierten Benutzergeräten.
  • Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Integration auf Unternehmensniveau gestatten auch in äußerst umfangreichen, heterogenen und komplexen IT-Umgebungen eine problemlose Überwachung und Aufzeichnung von Sessions.